Die Universität Salamanca
Universität Salamanca

Die Universität Salamanca ist die älteste heute exisitierende Universität Spaniens und wurde im Jahre 1218 von König Alfonso dem 9. gegründet.
Europaweit gilt sie aktuell als die viertgrößte Universität.
In Bezug auf die Forschung steht Salamanca in Europa mit an der Spitze. So gründete diese zusammen mit der Universität Cambridge die Association of Language Testers in Europe (ALTE), die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Fremdsprachen zu prüfen.
Die Universidad de Salamanca - wie sie im Spanischen genannt wird - ist über die ganze Stadt verteilt und ist in vielen alten architektonisch sehr bedeutsamen Gebäuden untergebracht.
Das Studienfachangebot ist sehr weit gefächert, auch wenn der Schwerpunkt auf geisteswissenschaftlichen Disziplinen, wie der Philologie liegt. Aber auch naturwissenschaftliche Fächer, wie Mathematik und Physik werden angeboten.
Die Bedeutung der Universität in Bezug auf Lehre wird auch über die Grenzen von Spanien heraus nicht verkannt. Besonders das große Sprachangebot weckt das Interesse vieler ausländischer Studenten.
Mit insgesamt ca. 38.000 Studierenden stellt sie - im Vergleich zu Deutschland (Deutschlands größte ist die Fernuniversität Hagen mit ca. 55.000 Studierenden gefolgt von der LMU München mit 44.000 Studenten) - eine von der Zahl her sehr große Universität dar.
Besonders bedeutend ist die Universität auch im Ausland für ihre Sprachkurse und die zahlreichen Studienmöglichkeiten. So gilt sie im ERASMUS - Austauschprogramm als eine beliebte Universität in Spanien dar.
Wichtige historische Persönlichkeiten studierten ebenfalls in Salamanca, wie der berühmte Konquistador Hernán Cortés, aber auch viele Literaten.
Vor allem die jungen Studenten lieben den alten Flair der Stadt, der sich mit der Kultur der Moderne zu einer einzigartigen Atmosphäre vermischt hat. Das Kulturangebot ist daher sehr weit gefächert und bietet Möglichkeiten für jeden Geschmack.
Wer nicht an einem Studium an der staatlichen Universität Salamanca interessiert ist, hat ebenso die Möglichkeit an der päpstlichen Universität Studienfächer wie Kirchenrecht zu studieren.


© Copyright HKB. All Rights Reserved.