Die Universität Kastilien-La Mancha
Universität Kastilien-La Mancha in Ciudad Real, Toledo, Albacete und Cuenca

Die Universität Kastilien-La Mancha wurde im Jahr 1985 als staatliche Universität gegründet. Die Hochschule hat ihren Hauptsitz in Ciudad Real, besitzt aber auch Niederlassungen in anderen kastilischen Städten wie Toledo, Albacete und Cuenca.
Die aufgezählten Standorte arbeiten unabhängig voneinander, aber der Studienbetrieb wird über die Zentralverwaltung in Ciud Real koordiniert.
Namensgebend für die Universität war die autonome Region Kastilien-La Mancha im Zentrum Spaniens.
Die Hochschule hat rund 30.000 immatrikulierte Studenten und 1.300 wissenschaftliche Mitarbeiter.
Angeboten werden an den 37 Fakultäten und Schulen 54 unter- und 65 postgraduierte Studiengänge. Der Dekan der Hochschule heißt Ernesto Martinez Ataz.
Albacete ist bekannt für die Messerherstellung und das jährlich dort stattfindenden Motorad Langstreckenrennen. Der Bischofssitz des Bistums Albacete befindet sich auch in dieser Stadt. Hier befindet sich die Fakultät für Medizin, für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften, für Rechts- und für Geisteswissenschaften. Des Weiteren sind in Albacete die Fakultäten für Agrarwissenschaften, für Krankenpflege, die polytechnische Fachhochschule sowie das Institut für Lehramt angesiedelt.
Ciud Real oder die königliche Stadt beherbergt etliche Sehenswürdigkeiten wie das Haus des Hernán Pérez del Pulgar aus dem 15. Jahrhundert, das Casa Real de la Caridad oder die Iglesia de Santiago Apóstol aus dem 14. Jahrhundert. In Ciud Real sind die Fakultäten für Chemie, Rechts,- Geistes- und Sozialwissenschaften, die Fachhochschule für Straßenbau, Computerwissenschaften ebenso wie die Fakultät für Industriewissenschaften, Agrarwissenschaften und das Zentrum für Hochschulbildung in Puertollano angesiedelt.
Besonders in Cuenca ist der Lehrstuhl für Bildende Kunst, die Fachhochschule für Telekommunikationswissenschaften sowie die Hochschule für Soziale Arbeit hervorzuheben.
Toledo liegt am Fluss Tajo und ist Sitz eines Erzbistums. Bekannt ist Toledo für seinen Waldnationalpark Cabañeros. Gleichzeitig ist Toledo die Hauptstadt von Kastilien-La Mancha.
Die Landschaft von La Mancha wurde durch Miguel de Cervantes Don Quijote de la Mancha bekannt.
Am Standort Toledo werden Sportwissenschaften, Rechts-und Sozalwissenschaften, Architektur sowie Bildungs- und Geisteswissenschaften gelehrt.
Die Universität Kastilien-La Mancha ist Mitglied des Hochschulnetzwerke Universa, EAIE, CGU und Universa.




© Copyright HKB. All Rights Reserved.