Die Universität in Saragossa
Universität Saragossa

Die Universität von Saragossa beherbergt etwa 38.000 Studenten und 3000 angestellten Mitarbeitern. Eine der ältesten staatlichen Universitäten Spaniens, in der Provinz Aragonien gelegen, wurde sie am 10. September 1542 von Kaiser Karl V. gegründet. Die Geschichte der Hochschule lässt sich jedoch bis ins 12 JH. zurückverfolgen. Ab 1474 wurde bereits um die Anerkennng der dortigen Klosterhochschule als Universität, nach dem Modell der Universität von Paris, gestritten.

Die Universität von Saragossa gliedert sich heute in 22 Fakultäten mit über 60 Fachabteilungen. Neben dem Hauptsitz in Saragossa mit 13 Fakultäten gibt es drei Aussenstellen, eine mit fünf Abteilungen in Huesca, die ingenieurtechnischen Schule in la Almunia und eine Fakultät in Teruel. Der Hauptkampus in Saragossa beherbergt die Natur-, Geistes-, und Rechtswissenschaften. Ein reger Austausch besteht von hier in Forschung und Lehre zu den technischen Universitäten in Europa. Die Universität nimmt Teil am europaweit geförderten Erasmus-Programm, so kann dort der europäischer Magisterabschluss in Rechtswissenschaften abgelegt werden. Weitere Studienschwerpunkte vor Ort sind Volks- und Betriebswirtschaften, Veterinärmedizin, Medizin, Erziehungswissenschaften, Landwirtschaft und Chemietechnik, sowie Kunst.

In diese Stadt kommen eine Menge esoterisch "angehauchte" junge Menschen. Diese interessieren sich ganz besonders für Astrologie und auch andere esoterische Mythen. Besonders in Spanien ist die Numerologie beliebt und wird von einer Vielzahl von Menschen betrieben. Wir haben dies auf unseren o.g. Seiten beschrieben und freuen uns auf den Besuch dieser Seiten von Ihnen.

Die altehrwürdige Pilgerstadt Saragossa liegt am Ufer des Ebro und hat etwa 700.000 Einwohner, sie ist die fünftgrößte Stadt Spaniens und größte Stadt der dünnbesiedelten Provinz Aragonien. Sie besitzt ein reiches römisches, arabisches und christliches Kulturerbe. So ist Saragossa aus der 24 v. Chr gegründeten Römersiedlung Colonia Caesaraugusta hervorgegangen. Die Provinz mit 1.217.00 Mio Einwohnern ist benannt nach dem Fluß Aragon, der dem früheren in der Fläche identischen, Königreich Aragonien senen Namen gab. Aragonien liegt im Nordosten Spaniens, grenzt an die Pyrenaen, Katalonien und Frankreich. Saragossa ist gläubigen und patriotischen Spaniern besonders wegen der Basilika Nuestra Senora del Pilar bekannt, in der Maria dem Apostel Jakobus erschienen sein soll. Mit dem Hochgeschwindigkeitszug ist man von dort in anderthalb Stunden in Madrid oder Barcelona. 2008 fand in Saragossa eine Weltausstellung statt.


© Copyright HKB. All Rights Reserved.