Alumni


Der erste Alumni Club wurde im 19. Jahrhundert von Absolventen des William's Collage in Williamsburg in den USA gegründet. Seitdem hat das Alumni Modell an vielen amerikanischen Universitäten Schule gemacht, und es ist damals wie heute selbstverständlich, für die erhaltene Ausbildung und Entwicklung im Gegenzug seiner Hochschule Unterstützung zukommen zu lassen. Dieses Engagement zahlt sich auch aus, denn viele Stipendien werden durch ehemalige Absolventen, die sich heute in führenden Wirtschaftsunternehmen etabliert haben, aus deren Stiftungen oder Spenden bereitgestellt. Damit wird das oft schmale Hochschulbudget nicht belastet. Dadurch kann die Hochschule auch werbewirksam nach Außen auftreten - ein gewollter Win- Win- Effekt für beide Seiten.

Gerade durch das Internet Marketing ergeben sich neue Möglichkeiten. So kann auf einfache Weise die Zielgruppe angesprochen werden und zielgerichtet, Werbung geschaltet werden. Gerade durch die sozialen Netzwerke hat man die Möglichkeit, interessante Informationen zu verbreiten und Aktionen durchzuführen.
Dieses Modell machte bald auch in Europa Schule. Erkannte man doch, wie stark und finanzkräftig ein so bereitgestellter Etat der Universität finanziell entlastete. Fast jede Universität in Europa hat inzwischen einen Alumni Club. Die Zahl ist in den letzten zehn Jahren auf mehr als 180 Vereine angestiegen, in denen sich ehemalige Universitätsangehörige engagieren. Das Ziel kann man so zusammenfassen:

„Kontakte pflegen, knüpfen und erfolgreich nutzen“

Viele Absolventen bekleiden nach dem Studium hochrangige Positionen in Wirtschaft und Verwaltung. Sie sind in ihrer beruflichen Praxis verankert und haben ihr Rüstzeug an einer Hochschule, Universität oder an einer Akademie erhalten. Nach Ende des Studiums reißen oft die Kontakte zur Hochschule und zu ehemaligen Lehrern und Kommilitonen ab. Diesen Gedanken greift Alumni auf, Kontakte und Erfahrungsaustausch sollen aufgebaut oder intensiviert werden. Dadurch kann auch die Praxisrelevanz der Studiengänge gestärkt werden.

Es ist ein Netzwerk von Absolventen, Studenten, Lehrkräften und sonstigen Interessenten der schulischen Einrichtung und dient dem gegenseitigen Nutzen der Mitglieder auf ihre berufliche Entwicklung und wirtschaftlichen Netzwerken. Alumni ist eine Plattform zum Kontaktaufbau und dient dem Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Dadurch werden persönliche und berufliche Entwicklung der Absolventen unterstützt und Talente gefördert.

Will man sich beruflich als Absolvent etablieren, dann kann dieses Netzwerk auch eine Jobbörse sein. Viele Alumni Senioren können aufgrund ihrer Positionen Berufsstartern eine Chance geben. Im Gegenzug hat der Absolvent das Wissen aus der Hochschule praxisnah umzusetzen, und er kann von den Erfahrungen der ehemaligen Absolventen profitieren.


© Copyright HKB. All Rights Reserved.