Die Universität La Laguna auf Teneriffa
Universität La Laguna auf Teneriffa

1927 wurde die staatliche Universität La Laguna gegründet, die sich auf Teneriffa befindet. Auf den Kanaren gibt es einige Universitäten, darüber berichten wir auf unserer Seite. Die Universität besteht aus zwei Campus. Campus Central liegt in der Nähe von La Laguna und beherbegt Informatik und Sprache. Campus Guajara liegt etwa 5km außerhalb und beherbegt die Psychologie, Philosophie, Recht, Philologie, Biologie und vieles mehr. Die Universität La Laguna ist über 200 Jahre alt und fühlt mit den Insel verbunden. Das Studenangebot hatte sich zunächst auf Geistes- und Sozialwissenschaften fokusiert, doch in den letzen zehn Jahren sind auch technische Studien dazu gekommen. Ein anderes Charakteristikum der Hochschule ist die bewährte Stipendien- und Unterstützungspolitik für Studenten. Die Zusatzdienste für die 23.167 Studenten, der 1794 Lehrer und 822 Mitglieder der Verwaltungs-Mitarbeiter der Universität La Laguna sind sehr abwechslungsreich. Sie organisieren Kurse in fast allen Gemeinden Teneriffas. Um das Kulturprogramm auf Nachfrage anzupassen, schliessen sie außerdem Verträge mit Gemeinden auf anderen Inseln ab. Derzeit sind an der Universität La Laguna mehrere tausende Stundenten in allen universitären Studienrichtungen eingeschrieben. Dort können sie mehr als 50 verschiedene Abschlüsse erreichen, wie sich auch aktiv mit großem Einfluss am sozialen und kulturellen Leben von Teneriffa (sehen Sie sich unsere Seite an) beteiligen. La Laguna wurde 1496 zur Hauptstadt gemacht und sind mit mehr als 100.000 Einwohnern zweit-größte Stadt Teneriffas. Die Stadt wird von phantastischen Palästen und Sakralbauten beherrscht. Für Studenten wird zusätlich an Unterhaltung gesorgt. Auf Teneriffa werden unendliche Sehenswürdigkeiten geboten. Das Theater Leal z.B. wurde 1912 im Jugendstil entworfen und besteht aus drei Zuschaueretagen aufgeteilt in einem Innenraum und Logen. Sehr beliebt ist auch das 1909 für die Familie Rodriguez de Azero erbaute Casino. Diese anziehend eklektische Jugendstil-Architektur wird mit verschidenen Baustielen verbunden. Es gibt noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, wie auch die Universität selbst, die man sich einfach nicht entgehen lassen darf.



© Copyright HKB. All Rights Reserved.